Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zweiter Heusweiler Pilgertag – eine gelungene Veranstaltung

„Das war ein sehr schöner und abwechslungsreicher Tagesausflug“, so stimmten die Teilnehmer des 2. Heusweiler Pilgertages in ihrer Meinung überein. Eingeladen hatte das Initiativteam der katholischen Pfarreiengemeinschaft Heusweiler (Ulla Kern, Traudl Weyand-Müller, Margit Heimes, Martin Zewe). Bereits am frühen Morgen startete die Gruppe nach St. Wendel, wo sie in der Basilika von Herrn Dekan Klaus Leist am Grab des hl. Wendalinus empfangen wurde. Nach einigen Ausführungen über das Leben des weit über die Landesgrenzen hinweg verehrten Heiligen erteilte der Priester den Pilgersegen und wünschte der Gruppe einen guten Weg.

Bei herrlichem Wetter starteten die Teilnehmer in St. Wendel und legten die 15 km lange Strecke auf dem Jakobsweg bis nach Tholey zurück. Im Gästehaus St. Lioba der Abtei in Tholey wurde das Angebot zu einer Stärkung angenommen, bevor die geplante Führung durch die Abteikirche der ältesten Klosteranlage auf deutschem Boden begann. Bruder Anselm vermittelte der Gruppe einen bleibenden Eindruck von der Architektur der Kirche und befasste sich eingehend mit den vor einigen Jahren im Rahmen der Generalsanierung der Abtei eingebauten Fenstern.

Diese wurden von dem berühmten Künstler Gerhard Richter und der afghanischen Künstlerin Mahbuba Maqsoodi, die nach einem international ausgeschriebenen Wettbewerb beauftragt wurde, gestaltet. Bruder Anselm ging auf viele Details ein und erhielt viel Lob für eine sinnlich bereichernde, sehr informative und dennoch unterhaltsame Kirchenführung. Im Anschluss daran erteilte Abt Mauritius Choriol ebenfalls den Pilgersegen, bevor die Wanderer mit dieser erneuten geistlichen Stärkung die Heimfahrt antraten.

Dieser sehr gelungene Ausflug hat das Initiativteam in seinem Vorhaben, „Ort von Kirche“ zu gestalten, bestärkt. In diesem Jahr sind noch zwei weitere Events vorgesehen. Einerseits eine Pilgerwanderung mit Setzen einer Jakobsmuschel in Riegelsberg/St. Josef während der dort Mitte August stattfindenden Wallfahrtswoche. Daneben auch für den Herbst eine Fahrt nach Speyer mit Besichtigung des Doms sowie dem Besuch der Habsburger-Ausstellung im historischen Museum der Pfalz. Auf diese Veranstaltungen wird wie bisher rechtzeitig hingewiesen, neue Pilgerfreunde sind dabei herzlich willkommen. (für das Initiativteam: Marin Zewe)